Astrologie und Sportwetten

Was in England und anderen Teilen der Welt schon seit hunderten von Jahren extrem beliebt ist, erfreut sich mittlerweile auch in Deutschland einer immer größeren Beliebtheit. Die Rede ist von Spotwetten. In wie weit ist der Ausgang eines Sportereignisses aber von den Sternen vorbestimmt oder beeinflusst? Kann man mit Hilfe der Astrologie sein Glück beeinflussen oder sogar manipulieren? Helfen einem Jupiter und Venus um den Gewinner der diesjährigen Champions League vorauszusagen, oder ist das alles großer Quatsch und Geldmacherei? Lassen Sie uns darauf einen nüchternen Blick werfen ob sich die Gewinnchancen mit Astrologie verbessern.

Der Ausgang einevintage_astrology_scorpio_by_hauntingvisionsstocks Spieles oder eines Rennens steht sicherlich nicht in den Sternen geschrieben. Uns ist auch niemand bekannt, der zum Beispiel den triumphalen Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft im Halbfinale der WM in Brasilien gegen den Gastgeber in dieser Höhe vorausgesagt hat.

Um Astrologie auf Fußball anzuwenden fehlen den meisten Astrologen ohnehin ausreichende Informationen. Es sind zu viele Faktoren die bei den 22 Akteuren auf dem Platz, den Auswechselspielern und natürlich dem Schiedsrichter und seinem Team eine Rolle spielen. Hier kann man mit Fachwissen über den Sport mehr erreichen als mit Astrologie.

Wenn es jedoch um eine
n Einzelsport geht kann man seine Gewinnchancen eventuell mit Astrologie etwas verbessern. Auch wenn dies nur sehr minimal ist, ist es dennoch eine Verbesserung. Nehmen wir zum Beispiel ein Tennismatch. Voraussetzung ist natürlich, dass die genaue Geburtszeit der beiden Kontrahenten kennt und somit die individuelle Sternenkonstellation berechnen kann. Damit kann man auf jeden Fall schon mal berechnen in welchem Zyklus sich die beiden Spieler befinden und ob zum Beispiel das Glück bei einem der Spieler eine größere Rolle spielt als beim anderen.

Damit lässt sich natürlich nicht irgendein Ausgang des Spieles vorhersagen. Das Fachwissen über den Sport ist selbstverständlich genauso entscheidend wie die Tagesform. Wenn die Chancen aber wirklich 50:50 stehen, kann eben doch der kleine Vorteil von oben das Zünglein an der Waage sein und sie auch bei den Sportwetten auf die Gewinnerstraße bringen.