Astrologie – Wissenschaft oder Hokuspokus

nightly-sky-with-large-moon-1389299165nux-1

Blickt man auf die Geschichte der Menschheit zurück ist die Astrologie ein wichtiger Bestandteil der Geschichte in allen Teilen der Welt. Aufgrund der Konstellation von Sternen wurden wichtige und zukunftsweisende Entscheidungen getroffen. In vielen Teilen der Welt spielt Astrologie auch heute noch eine wichtige Rolle.

Die Geschichte der Astrologie in Kürze

Als im 16. Jahrhundert zu Beginn der Neuzeit immer mehr die Meinung vertreten wurde, dass man mit Hilfe der Naturwissenschaften alles erklären kann, brach für Astrologen in der westlichen Welt eine schwere Zeit an. Zusammen mit der allmächtigen Kirche war die Astrologie der große Verlierer dieser Entwicklung. Newton brachte die Schwerkraft ins Spiel und untermauerte damit die Ursachen der Planetenbewegungen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der letzte Lehrstuhl für Astrologie an der Uni Erlangen geschlossen.

Astrologie heutenightly-sky-with-large-moon-1389299165nux-1

Da sich Astrologie im Gegensatz zur Astronomie welche sich mit den physikalischen Eigenschaften der Himmelskörper befasst, um die Zusammenhänge der Konstellationen der Sterne mit irdischen Ereignissen befasst ohne hierfür einen naturwissenschaftlichen Beweis zu erbringen, wird sie als Pseudowissenschaft bezeichnet.

Da aber inzwischen auch das in der Neuzeit entwickelte rein mechanische Weltbild ins Schwanken gerät gibt es immer mehr einflussreiche Personen, welche der Astrologie wieder einen gewissen Stellenwert zuweisen. Als Wissenschaft wird sie aber dennoch nicht anerkannt. Allerdings gewinnt sie in der Tat besonders in Fächern welche sich mit Psychologie beschäftigen wieder einen größeren Einfluss.

Die meisten Wissenschaftler grenzen sich jedoch immer noch klar davon ab. Dieses wird sich wohl auch nicht ändern, so lange es für die Zusammenhänge keine wissenschaftliche Verifizierbarkeit gibt.

Auf der anderen Seite verstehen sich immer mehr Astrologen als Brücke zu den Naturwissenschaften. So gibt es mittlerweile das noch relativ unbekannte Feld der Astromedizin. Die Astromedizin orientiert sich hierbei am Schema der ganzheitlichen Gesundheit und welche Umstände der Auslöser für eine bestimmte Richtung in einem Krankheitsverlauf sind. Zusammen mit der Psychologie eines Menschen ist diese Sichtweise sicherlich ein interessanter Ansatz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *